API Schnittstelle

Immobilen sollen nicht mehr über Open-Immostandard übertragen werden, sondern über eine API-Schnittstelle. Nur so kann vom Traffic der Nachfrager profitiert werden und Leads generiert werden. DSGVO-konforme Nachfrager-Leads zu erzeugen, ist klar zu empfehlen, da  – wenn Nachfragerbedürfnisse angesprochen werden – die Zugriffe von außen und damit auch die Relevanz  steigt. Außerdem sind viele Nachfrager noch in Besitz einer Immobilie, so dass hier Akquiseprozesse berührt werden.

Dies kann erfolgen über:

  1. Immobilie tauschen / Suchauftrag anlegen (Matchingseite)
  2. Wir finden Ihre Immobilie (aktive Suche, mehr als reiner Suchauftrag)
  3. Immobilienbesichtigung Begleitservice

Angebote sollen im oberen Bodybereich auf einem Blick erkennbar, ggf auch auf einer Karte angezeigt werden können. Wird keine genaue Adresse angegeben, wird die Position auf den Postleitzahlenbereich eingegrenzt. Ist die Objektauswahl gering, sollte auf die Karte verzichtet werden. Prüfen, ob Multilisting möglich mit Partnern.

Folgende Use-Cases sind üblich:

 a) Anfrage über Portal

Nachfrager sehen Angebote in Portalen oder in anderen trafficstarken Umgebungen. Die Anfrage geht in der CRM ein. Dort kann sie manuell oder automatisch in der Wiedervorlage bearbeitet werden. Um PDF-Versand zu vermeiden (Erklärung folgt), wird eine Mailvorlage gewählt, in die der Unique-Link einfließt. Der Unique Link wird Webseiten-seitig erzeugt und in die Vorlage eingefügt. Damit sind die Mail und der Kontakt eindeutig zu identifizieren. Eine Grundvoraussetzung für Tracking. Eine Verschlüsselung des Links ist nicht unbedingt notwendig aber wünschenswert. Die Aktivität muss zwingend in der CRM gespeichert werden, da sonst kein Tätigkeitsnachweis erfolgen kann. Außerdem werden als Bedingung für das Langexposé sämtliche rechtliche Daten erfasst: DSGVO, Widerrufsrecht, vorzeitiger Beginn, etc. Es erfolgt immer ein Abgleich zwischen der CRM und der Webseite.

 b) Suchauftrag

Auch hier wird eine Vorlage eingerichtet. Suchkunden, die im CRM hinterlegt sind, können über Mailversand aus der CRM über eine neue Immobilie informiert werden. Auch hier wird natürlich das Langexposé versandt, da ja schon klar ist, dass ein Interesse besteht. In der Vorlage können Vorschaubilder der Immobilie eingefügt werden. Achtung, das führte in einem Einzelfall dazu, dass Nachfrager mit Objektkenntnis zum Teil das Langexposé nicht geöffnet hatten und somit das Widerrufsrecht hätten umgehen können. Nach einer über Mail eingehenden Kaufanfrage und anschließender Prüfung in der CRM ergab sich aber gerade die Objektkenntnis und der Kunde musste erst das Widerrufsrecht gesondert akzeptieren. Die Aktivitäten müssen in der CRM dokumentiert werden, da sonst der Nachweis fehlt.

c) Anfrage über Webseite

Bei der Anfrage über Webseite muss der Datensatz abgeglichen werden. Ist die Email-Adresse schon erfasst worden? Wird der Kunde neu angelegt? Die Anfrage muss dann auch in die Wiedervorlage, wo entschieden wird, ob ein Langexposé verschickt wird oder nicht. Dies kann automatisch über den Leadmanager geschehen oder manuell, was es die meisten Kunden bevorzugen. Auch hier müssen natürlich Aktivitäten erfasst werden.

Die einzelnen Angebote sollten möglichst in responsiv unterstützender Kachelstruktur unter der Karte im Body angeordnet werden. 360-Grad-Touren müssen bei Bedarf eingebunden werden können. Die Suchfilter müssen mit einem Klick die Auswahl entsprechend eingrenzen. Die Position von Top-Objekten kann manuell festgelegt werden.

Topobjekte (die besten drei) können auch in anderen Bereichen der Webseite eingebunden werden. Es empfiehlt sich, Topobjekte auch auf der Frontseite zu platzieren.

Die Exposé-Angebote müssen jeweils einen Unique Link generieren, so dass die Angebote problemlos von Facebook oder anderen sozialen Medien erkannt werden. Bilder, H1, H2 und der Teaser-Text sollen von Facebook ausgelesen werden können, so dass die Angebote dort visuell bereits angezeigt werden, jedoch auf die Webseite verweisen.

Die Steuerung sollte nicht über die Open-Immo-Schnittstelle erfolgen, sondern über eine API, mit der zwischen Kurz und Lang-Exposés unterschieden werden kann. Das vollständige Exposé wird über einen Unique Link immer auf der Webseite des Maklers angezeigt. Dadurch steigen die Zugriffszahlen und die Verweildauer massiv an.

Jedes Exposé benötigt eine gut sichtbare Handlungsaufforderung Facebook-Follower zu werden, um exklusive Angebote zu erhalten, die noch nicht in Portalen veröffentlicht worden sind.

Das Exposé kann notfalls zusätzlich auch als PDF auf der eigenen Webseite abgerufen werden können. Auch das PDF muss einen Unique Link generieren, der von Estate, OnOffice bzw. der CRM erkannt wird und an Nachfrager, die es wünschen, verschickt oder zum Download bereitgestellt werden. Nutzer, die von Portalen kommen sollen grundsätzlich auf das Exposé der Webseite geführt werden.

Das Nutzungsverhalten auf dem Exposé kann getrackt werden. Auf Basis der Auswertung des Nutzungsverhaltens können grundsätzlich Rankings erstellt werden, bei welchen Kunden das Interesse am größten ist. Eine Terminvergabe sollte nur mit den Top-Interessenten erfolgen.

Nach der über CRM versandten Mail kann drei Tage später automatisch eine Mail verschickt werden, ob das Angebot gefallen hat.

Ist dies der Fall, erfolgt die Online-Terminvergabe der gemeinsamen Standard-Termine oder der individuellen Termine falls das gewünscht ist oder durch Ranking-Maßnahmen angeboten werden kann.

Der Nachfrager wird per Mail auf die Webseite zurückgeführt, wo er über einen Online-Kalender (zum Beispiel Timum oder andere Lösungen) aus den voreingestellten Terminen auswählen kann.

Deine Ansprechpartner

Jan Kricheldorf

Geschäftsführer

030 809 520 882 jan.kricheldorf@wordliner.com

Ellen Darnowski

Projektmanagerin

030 809 520 881 ellen.darnowski@wordliner.com

Ulrike Bieger

Projektmanagement Video & Web

030 809 520 881 ulrike.bieger@wordliner.com

Veronika Scheibner

Art Director

veronika.scheibner@wordliner.com

Albert Edelmann

Frontend Developer

albert.edelmann@wordliner.com

Jacob Dancy

Frontend CMS Expert

jacob.dancy@wordliner.com

Thomas Geisthardt

Buchhaltung

030 809 520 880 info@wordliner.com

Robert Mingau

Redaktion

robert.mingau@wordliner.com

Maike Zimmermann

Bild-Redaktion

maike.zimmermann@wordliner.com