Suchmaschinenwerbung

Was ist Suchmaschinenwerbung?

SEA steht für Search Engine Advertising und bezieht sich auf Werbung, die auf Suchmaschinen platziert wird, um eine höhere Sichtbarkeit von Websites oder bestimmten Produkten oder Dienstleistungen zu erreichen. Diese Art von Werbung wird häufig über Plattformen wie Google Ads oder Bing Ads verwaltet und ermöglicht es Unternehmen, ihre Anzeigen auf den Ergebnisseiten von Suchmaschinen zu platzieren, um potenzielle Kunden auf ihre Website zu lenken.

 
SEA | Wordliner GmbH
 

Was ist eigentlich Google Ads?

Google Ads, früher bekannt als Google AdWords, ist eine Plattform für Suchmaschinenwerbung, die von Google betrieben wird. Es ermöglicht Unternehmen, Anzeigen auf der Google-Suche und auf anderen Websites im Google-Netzwerk zu schalten. Mit Google Ads können Unternehmen gezielt auf bestimmte Keywords und Zielgruppen abzielen, um ihre Anzeigen an diejenigen zu senden, die am ehesten an ihren Produkten oder Dienstleistungen interessiert sind.

Google Ads verwendet ein Auktionssystem, bei dem Advertiser für die Platzierung ihrer Anzeigen bieten und die höchste Gebotene Anzeige wird angezeigt. Es gibt verschiedene Arten von Anzeigenformaten, die auf Google Ads verfügbar sind, wie z.B Textanzeigen, Display-Anzeigen, Videoanzeigen, Shopping-Anzeigen und Anzeigen in der Google Maps.

Google Ads bietet auch eine Vielzahl von Tools und Berichte, um die Leistung von Anzeigenkampagnen zu messen und zu optimieren. Advertiser können ihre Ausgaben, Klickraten, Konversionen und andere Leistungsdaten verfolgen und Anpassungen vornehmen, um die Effektivität ihrer Werbekampagnen zu verbessern.

Was kostet eine Anzeige bei Google Ads?

Die Kosten für eine Anzeige auf Google Ads hängen von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B dem Wettbewerb für bestimmte Keywords, dem Gebot des Advertisers, der Qualität der Anzeige und der Zielgruppe.

Google Ads arbeitet mit einem Auktionssystem, bei dem Advertiser für die Platzierung ihrer Anzeigen bieten und die höchste Gebotene Anzeige wird angezeigt. Google berechnet dann die Kosten für die Anzeige, indem es das Gebot des Advertisers mit einem Qualitätsfaktor multipliziert. Der Qualitätsfaktor berücksichtigt Dinge wie die Relevanz der Anzeige für das Keyword, die Erwartungen der Nutzer und die allgemeine Qualität der Landingpage.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Advertiser ihre Ausgaben auf Google Ads festlegen können, wie z.B. Cost-per-Click (CPC), Cost-per-Impression (CPM) oder Cost-per-Acquisition (CPA). Beim CPC bezahlt der Advertiser jedes Mal, wenn jemand auf seine Anzeige klickt, bei CPM bezahlt er für jede 1.000 Mal Anzeigeaufruf und CPA bezahlt man pro erfolgte Aktion die auf der Landingpage vorgesehen ist.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Kosten für Google Ads-Anzeigen variieren können und dass es keine festen Preise gibt. Advertiser sollten ihr Budget sorgfältig planen und ihre Kampagnen regelmäßig überwachen, um sicherzustellen, dass sie ihr Geld effektiv ausgeben.

Suchmaschinenwerbung | wordliner.com
 

Was bedeutet Re-Marketing bei Google Ads?

Remarketing bei Google Ads ist eine Technik, bei der Unternehmen ihre Anzeigen an Menschen ausspielen, die ihre Website bereits besucht haben. Das Ziel dabei ist es, die Aufmerksamkeit der Nutzer erneut auf das Unternehmen oder ein bestimmtes Angebot zu lenken, um sie dazu zu bringen, eine Aktion auf der Website durchzuführen, z.B einen Kauf oder eine Anmeldung.

Dies geschieht, indem Unternehmen ein Remarketing-Tag auf ihrer Website platzieren, der es Google ermöglicht, die Besucher zu verfolgen. Diese Besucher werden dann zu einer Zielgruppe hinzugefügt, die das Unternehmen für Remarketing-Kampagnen verwenden kann.

Remarketing-Anzeigen können in verschiedenen Formaten ausgespielt werden, wie z.B. Textanzeigen, Display-Anzeigen oder Video-Anzeigen und können auf der Google-Suche, im Google-Display-Netzwerk oder auf YouTube ausgespielt werden.

Remarketing kann sehr effektiv sein, um die Conversion Rate zu erhöhen und die ROI (Return on Investment) zu verbessern, da es Unternehmen ermöglicht, ihre Anzeigen an Menschen auszuspielen, die bereits Interesse an ihrem Angebot gezeigt haben.

Welche Trends gibt es bei der Suchmaschinenwerbung?

Im Laufe der Jahre hat sich die bezahlte Suchmaschinenwerbung stark verändert und es gibt einige Trends, die in der Branche zu beobachten sind:

  1. Automatisierung: Immer mehr Unternehmen setzen auf Automatisierungstechnologien, um ihre Kampagnen effizienter zu verwalten und die Leistung zu optimieren. Dies kann die Schaffung von Anzeigen, die Verwaltung von Geboten und die Analyse von Leistungsdaten umfassen.
  2. Künstliche Intelligenz: KI-basierte Technologien werden immer häufiger in der Suchmaschinenwerbung eingesetzt, um die Leistung von Anzeigenkampagnen zu verbessern. Dies kann die Optimierung von Geboten, die Schaffung von Anzeigenkopien und die Identifizierung von Zielgruppen umfassen.
  3. Stimme Suche: Mit der zunehmenden Verbreitung von Sprachsteuerungsgeräten und der steigenden Beliebtheit von Sprachsuchen, gewinnen die Anzeigen für die Stimme Suche an Bedeutung.
  4. Video- und Social Media-Anzeigen: Video- und Social Media-Anzeigen werden immer beliebter, da sie es Unternehmen ermöglichen, ihre Zielgruppe auf eine visuelle und interaktive Weise anzusprechen.
  5. Local SEO: Local SEO ist der Prozess der Optimierung von Websites für lokale Suchanfragen. Es ist wichtig, dass Unternehmen ihre Präsenz in lokalen Suchergebnissen verbessern, um potenzielle Kunden in ihrer Nähe zu erreichen.
  6. Mobile-Optimierung: Immer mehr Nutzer suchen mit ihren mobilen Geräten nach Produkten und Dienstleistungen, daher ist es für Unternehmen wichtig, ihre Anzeigen und Websites für mobile Geräte zu optimieren.

Es ist wichtig, dass Unternehmen diese Trends im Auge behalten, um ihre Anzeigenkampagnen erfolgreich zu gestalten und ihre Zielgruppe zu erreichen.

Deine Ansprechpartner

Jan Kricheldorf

Geschäftsführer

030 809 520 882 jan.kricheldorf@wordliner.com

Ulrike Bieger

Prozessmanagement
Video & Filmproduktionen

030 809 520 881 ulrike.bieger@wordliner.com

Veronika Scheibner

Art Director

veronika.scheibner@wordliner.com

Tom Schneider

Web & Audio

030 809 520 887 tom.schneider@wordliner.com

Albert Edelmann

Frontend Engineer

albert.edelmann@wordliner.com

Jacob Dancy

Frontend CMS Expert

jacob.dancy@wordliner.com

Alexander Cytrona

IT-Projektmanager

030 809 520 8871 alexander.cytrona@wordliner.com

Mira Schnittger

Leitung Redaktion

mira.schnittger@wordliner.com

Lilly Selig

Office Management

030 / 809 520 880 lilly.selig@wordliner.com

Maike Zimmermann

Bild-Redaktion

maike.zimmermann@wordliner.com

Marco Eisold

Online Marketing Manager

030 809 520 885 marco.eisold@wordliner.com

Diana Dreikorn

Sales Manager

030 809 520 883 diana.dreikorn@wordliner.com

Jörn-Christian Römer

Beratung und Vertrieb

030 809 520 884 joern.roemer@wordliner.com

Phillip Sanne

Beratung und Vertrieb

030 809 520 883 philipp.sanne@wordliner.com

Sebastian Döring

Buchhaltung

030 809 520 880 sebastian.doering@wordliner.com

Thomas Geisthardt

Buchhaltung

030 809 520 880 info@wordliner.com

Jenefer Flach

Trainee Redaktion

jenefer.flach@wordliner.com

Ina Ivanova

Office Management

030 809 520 880 in.ivanova@wordliner.com